Suchen

Hoppe, Felicitas: Johanna

Roman
Im Jahr 1412 wird im lothringischen Domrémy ein Bauernmädchen geboren. Keine zwanzig Jahre später wird sie als Ketzerin verbrannt. Aber Felicitas Hoppes »Johanna« ist kein Buch über Johanna von Orléans. Dieses Buch ist Johanna selbst, die Geschichte unseres Aufbegehrens und der eigenen unersättlichen Sehnsucht. Wie geht man mit einer Figur um, die jeder zu kennen glaubt, und über die auch in der Kunst längst alles gesagt scheint? In einer Zeit, in der zwar viel erzählt, aber nichts gehört wird, bleibt Johanna eine Provokation. Dies ist ein Buch, das davon handelt, wie man Geschichte macht, wenn man erzählt. Auf den Gang der Geschichte antwortet diese »Johanna« mit der Passion der Literatur, auf die Passion der Johanna mit einem Gespräch über unsere eigene Angst. Felicitas Hoppe verzichtet auf die Rekonstruktion der Biographie. Sattdessen erzählt sie mit historischer Genauigkeit und poetischer Intensität einen Traum von der Wirklichkeit - denn was sind Bücher gegen die Welt?

Details

Verlag Fischer Taschenb.
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Seitenangabe 176 S.
Meldenummer V111
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Untertitel Roman
Ausgabekennzeichen Deutsch
Masse H19.0 cm x B12.5 cm x D1.2 cm 181 g
Artikelart M-Text
Autor Hoppe, Felicitas
Artikelnummer: 978-3-596-16743-2
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Fr. 11.90
decrease increase
Teilen
Im Jahr 1412 wird im lothringischen Domrémy ein Bauernmädchen geboren. Keine zwanzig Jahre später wird sie als Ketzerin verbrannt. Aber Felicitas Hoppes »Johanna« ist kein Buch über Johanna von Orléans. Dieses Buch ist Johanna selbst, die Geschichte unseres Aufbegehrens und der eigenen unersättlichen Sehnsucht. Wie geht man mit einer Figur um, die jeder zu kennen glaubt, und über die auch in der Kunst längst alles gesagt scheint? In einer Zeit, in der zwar viel erzählt, aber nichts gehört wird, bleibt Johanna eine Provokation. Dies ist ein Buch, das davon handelt, wie man Geschichte macht, wenn man erzählt. Auf den Gang der Geschichte antwortet diese »Johanna« mit der Passion der Literatur, auf die Passion der Johanna mit einem Gespräch über unsere eigene Angst. Felicitas Hoppe verzichtet auf die Rekonstruktion der Biographie. Sattdessen erzählt sie mit historischer Genauigkeit und poetischer Intensität einen Traum von der Wirklichkeit - denn was sind Bücher gegen die Welt?
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut

Weitere Titel von Hoppe, Felicitas

Benutzer, die diesen Artikel gekauft haben, haben auch gekauft

Jüdt, Dieter: Von der Idee zur Graphic Novel

978-3-87439-882-4
Szenario - Storyboard - Grafischer Sound. Erzählen mit Bildern
Fr. 58.00

Lenz, Pedro: Der Goalie bin ich

978-3-0369-5918-4
Fr. 17.00

Delius, Friedrich Christian: Die Frau, für die ich den Computer erfand

978-3-499-26784-0
Fr. 14.50

Delius, Friedrich Christian: Der Spaziergang von Rostock nach Syrakus

978-3-499-25993-7
Fr. 16.90

Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann

978-3-7466-5630-4
Roman
Fr. 22.50
Filters
Sort
display