Suchen

Schmidt, Hubert (Hrsg.) : COVID-19

Rechtsfragen zur Corona-Krise
Zum Werk Die Corona-Krise stellt alle Gesellschaftsbereiche vor neue Herausforderungen in Dimensionen, die wir bisher so nicht gekannt haben. Diese Herausforderungen werden angenommen und gemeistert, allerdings nicht immer unter genauer Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen und unter Berücksichtigung der Folgen. Während möglicherweise die faktische Bewältigung von Aufgaben im Vordergrund steht, wird auch die rechtliche Beurteilung der Lebenssachverhalte große Bedeutung gewinnen, insbesondere wenn es um die Frage geht wie die Herausforderungen zu meistern sind und der Gesamtschaden verteilt wird. Folgende Bereiche sind von Spezialisten des jeweiligen Rechtsgebiets im Hinblick auf spezifische Sachverhalte der Corona-Krise dargestellt: - § 1 Allgemeines Leistungsstörungsrecht und Veranstaltungsrecht - § 2 Kreditrecht - § 3 Mieterecht - § 4 WEG - § 5 Heimrecht - § 6 Bauvertrag - § 7 Reiserecht - § 8 Vereins- und Genossenschaftsrecht - § 9 Gesellschaftsrecht - § 10 Sport - § 11 Privatversicherungsrechtliche Probleme der Corona-Krise - § 12 Transportrecht - § 13 Vertriebsrecht - § 14 Zivilverfahren in Zeiten des Coronavirus - § 15 Sanierung und Insolvenz - § 16 Vergabe und EU-Beihilfenrecht - § 17 Öffentliches Recht - § 18 Entschädigungsansprüche - § 19 Straf- und Strafprozessrecht - § 20 Datenschutz Zur Neuauflage Die 2. Auflage enthält neue Informationen zum Vertriebsrecht, Datenschutz und Ausführungen zu Versammlungen im Bereich der GbR. Dazu viele Änderungen im Bereich des Strafrechts (u.a. zur Corona-App). Neu eingearbeitet sind außerdem die Gutscheinregelungen im Bereich der Kulturveranstaltungen und zu den Pauschalreisen. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Berater, Unternehmen und Unternehmer, die öffentliche Verwaltung, Richter und Gerichte.
Artikelnummer: 978-3-406-76258-1
Verfügbarkeit: innert 2-3 Tage lieferbar
Fr. 66.00
decrease increase
Teilen
Zum Werk Die Corona-Krise stellt alle Gesellschaftsbereiche vor neue Herausforderungen in Dimensionen, die wir bisher so nicht gekannt haben. Diese Herausforderungen werden angenommen und gemeistert, allerdings nicht immer unter genauer Prüfung der rechtlichen Voraussetzungen und unter Berücksichtigung der Folgen. Während möglicherweise die faktische Bewältigung von Aufgaben im Vordergrund steht, wird auch die rechtliche Beurteilung der Lebenssachverhalte große Bedeutung gewinnen, insbesondere wenn es um die Frage geht wie die Herausforderungen zu meistern sind und der Gesamtschaden verteilt wird. Folgende Bereiche sind von Spezialisten des jeweiligen Rechtsgebiets im Hinblick auf spezifische Sachverhalte der Corona-Krise dargestellt: - § 1 Allgemeines Leistungsstörungsrecht und Veranstaltungsrecht - § 2 Kreditrecht - § 3 Mieterecht - § 4 WEG - § 5 Heimrecht - § 6 Bauvertrag - § 7 Reiserecht - § 8 Vereins- und Genossenschaftsrecht - § 9 Gesellschaftsrecht - § 10 Sport - § 11 Privatversicherungsrechtliche Probleme der Corona-Krise - § 12 Transportrecht - § 13 Vertriebsrecht - § 14 Zivilverfahren in Zeiten des Coronavirus - § 15 Sanierung und Insolvenz - § 16 Vergabe und EU-Beihilfenrecht - § 17 Öffentliches Recht - § 18 Entschädigungsansprüche - § 19 Straf- und Strafprozessrecht - § 20 Datenschutz Zur Neuauflage Die 2. Auflage enthält neue Informationen zum Vertriebsrecht, Datenschutz und Ausführungen zu Versammlungen im Bereich der GbR. Dazu viele Änderungen im Bereich des Strafrechts (u.a. zur Corona-App). Neu eingearbeitet sind außerdem die Gutscheinregelungen im Bereich der Kulturveranstaltungen und zu den Pauschalreisen. Zielgruppe Für Rechtsanwälte, Berater, Unternehmen und Unternehmer, die öffentliche Verwaltung, Richter und Gerichte.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Filters
Sort
display