Suchen

Richard, Livia Anne: Anna der Vater

Roman
Es geht rasant los: Anna, die mit ihren 18 Jahren noch nie verliebt war, trifft in Kalifornien auf einen Mann, der ihr eigentlich nur Grüße ihrer Schweizer Firma bestellen will (sagt er), und ist sofort verknallt. Wenige Seiten später weiß sie: Nein, es ist nicht der Mann ihres Lebens, denn er ist ihr Vater, den sie bisher nicht kennengelernt hat.Parallel dazu ist Anna, inzwischen 50 Jahre alt, auf Gomera, wo sie ein Buch schreiben will, was ihr nicht so recht gelingt, stattdessen lernt sie einen faszinierenden Mann kennen. Annas Freundin Nora wird schwanger, und da der Kindsvater zum Vatersein nicht taugt, übernimmt Anna seine Stelle: Anna, der Vater. Der Roman spielt auf diesen beiden Ebenen, und man wartet jeweils mit Neugier darauf, was das nächste Kapitel für eine Überraschung bringen wird.»Livia Anne Richards pra?zise Arbeit, ihre Leidenschaft, ihre Sensibiltät für Atmospha?re und ihr Sinn für für das zutiefst Menschlichste verraten eine Handschrift, die man als eine ganz persönliche erkennt: Fein und energisch zugleich ist sie.«. Beatrice Eichmann-Leutenegger, NZZ

Details

Verlag Schöffling
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2022
Seitenangabe 320 S.
Meldenummer V217
Meldetext Noch nicht erschienen, August 2022
Untertitel Roman
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Umschlagbild von Karoline Kroiß
Masse H20.5 cm x B12.5 cm
Artikelart Neu
Autor Richard, Livia Anne
Artikelnummer: 978-3-89561-143-8
Verfügbarkeit: Noch nicht erschienen, August 2022
Fr. 33.90
decrease increase
Teilen
Es geht rasant los: Anna, die mit ihren 18 Jahren noch nie verliebt war, trifft in Kalifornien auf einen Mann, der ihr eigentlich nur Grüße ihrer Schweizer Firma bestellen will (sagt er), und ist sofort verknallt. Wenige Seiten später weiß sie: Nein, es ist nicht der Mann ihres Lebens, denn er ist ihr Vater, den sie bisher nicht kennengelernt hat.Parallel dazu ist Anna, inzwischen 50 Jahre alt, auf Gomera, wo sie ein Buch schreiben will, was ihr nicht so recht gelingt, stattdessen lernt sie einen faszinierenden Mann kennen. Annas Freundin Nora wird schwanger, und da der Kindsvater zum Vatersein nicht taugt, übernimmt Anna seine Stelle: Anna, der Vater. Der Roman spielt auf diesen beiden Ebenen, und man wartet jeweils mit Neugier darauf, was das nächste Kapitel für eine Überraschung bringen wird.»Livia Anne Richards pra?zise Arbeit, ihre Leidenschaft, ihre Sensibiltät für Atmospha?re und ihr Sinn für für das zutiefst Menschlichste verraten eine Handschrift, die man als eine ganz persönliche erkennt: Fein und energisch zugleich ist sie.«. Beatrice Eichmann-Leutenegger, NZZ
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut

Über den Autor Richard, Livia Anne

Livia Anne Richard,1969 in Bern geboren, arbeitete als Schauspielerin, inszenierte Stücke und begann irgendwann selbst welche zu schreiben. 2002 gründete sie das Theater Gurten in Bern, dessen Stücke sie größtenteils selbst schreibt und inszeniert. Sie wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 2020 erschien ihr erster Roman »Anna der Indianer«.

Weitere Titel von Richard, Livia Anne

Filters
Sort
display