Suchen

Lambers, Birgit: Wenn die Eltern plötzlich alt sind

Wie wir ihnen helfen können, ohne uns selbst zu überfordern
Eines Tages ist es soweit: Die eigenen Eltern können ihr Leben nicht mehr alleine meistern, und die Kinder sind plötzlich in der Pflicht. Anfänglich ist die Unterstützung der alten Eltern selbstverständlich. Doch mit der Zeit wird sie für viele zur physischen und emotionalen Überforderung.

Birgit Lambers bietet Entlastung, indem sie zeigt, dass diese Situation kein Einzelschicksal ist. Vielmehr versucht eine ganze Generation, ein gesellschaftliches Problem jeweils individuell zu lösen. Die Autorin benennt die klassischen Reibungspunkte: das schlechte Gewissen, Suche nach später Anerkennung, schwierige Eltern-Kind-Beziehungen und Geschwisterrivalitäten. Anhand zahlreicher Beispiele verdeutlicht sie, wie sich auch die Eltern in dieser Situation fühlen, und ermöglicht es mit diesem Verständnis, für sich selbst Lösungen zu finden. Ihr hilfreicher Ratgeber zeigt ganz konkret Wege aus der Überforderung, so dass jeder die Frage: Wieviel will ich geben und wieviel kann ich geben? für sich beantworten kann.



»Eine sehr gründliche, alltagsnahe Wiedergabe einer Situation, von der wohl jeder betroffen ist, sowie eine Fülle von leicht umsetzbaren Tipps für einen breiten Leserkreis.«

Verlag Kösel
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2016
Seitenangabe 240 S.
Meldetext Versand innert 1-2 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen, farbige Illustrationen
Masse H21.6 cm x B13.5 cm x D2.2 cm 344 g
Auflage 2. A.
Autor Lambers, Birgit
Artikelnummer: 978-3-466-34648-6
Verfügbarkeit: Versand innert 1-2 Arbeitstagen
Fr. 25.90
decrease increase
Teilen
Eines Tages ist es soweit: Die eigenen Eltern können ihr Leben nicht mehr alleine meistern, und die Kinder sind plötzlich in der Pflicht. Anfänglich ist die Unterstützung der alten Eltern selbstverständlich. Doch mit der Zeit wird sie für viele zur physischen und emotionalen Überforderung.

Birgit Lambers bietet Entlastung, indem sie zeigt, dass diese Situation kein Einzelschicksal ist. Vielmehr versucht eine ganze Generation, ein gesellschaftliches Problem jeweils individuell zu lösen. Die Autorin benennt die klassischen Reibungspunkte: das schlechte Gewissen, Suche nach später Anerkennung, schwierige Eltern-Kind-Beziehungen und Geschwisterrivalitäten. Anhand zahlreicher Beispiele verdeutlicht sie, wie sich auch die Eltern in dieser Situation fühlen, und ermöglicht es mit diesem Verständnis, für sich selbst Lösungen zu finden. Ihr hilfreicher Ratgeber zeigt ganz konkret Wege aus der Überforderung, so dass jeder die Frage: Wieviel will ich geben und wieviel kann ich geben? für sich beantworten kann.



»Eine sehr gründliche, alltagsnahe Wiedergabe einer Situation, von der wohl jeder betroffen ist, sowie eine Fülle von leicht umsetzbaren Tipps für einen breiten Leserkreis.«

Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut

Über den Autor Lambers, Birgit

Birgit Lambers ist Sozialpädagogin, Coach und ausgebildet in Gestalt- und Familientherapie. Seit 1997 ist sie selbständig als Management-Coach und Trainerin tätig. Zum Thema "Wenn die Eltern alt werden und die Kinder überfordert sind" bietet sie seit 2010 erfolgreich Vorträge und Tagesseminare an, die auf sehr breites Interesse stoßen und stark nachgefragt sind.

Weitere Titel von Lambers, Birgit

Filters
Sort
display