Suchen

Krus, Natascha: Die Auswirkungen von Koffein auf den Stroop-Test (eBook)

Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Düsseldorf früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht, ob nach der Zufuhr von Koffein, die Leistung der Aufmerksamkeit signifikant höher ist. Zu diesem Zweck wird ein Basis Stroop-Test erstellt. Dazu werden 30 Probanden im Alter von 20-37 Jahren ausgewählt und einer der drei folgenden Testgruppen zugeordnet: Die erste "ohne Kaffee" bekommt kein Getränk verabreicht, die zweite Gruppe "Kaffee mit Koffein" bekommt eine halbe Stunde vor Testdurchführung 150ml koffeinhaltigen Kaffee mit circa 100mg Koffein verabreicht, sowie die dritte Gruppe "Placebo". Diese bekommt eine halbe Stunde vor Testdurchführung 150ml koffeinfreien Kaffee zur Einnahme. Getestet wird in zwei Durchgängen: Zuerst in der neutralen Bedingung (XXX-Reihen) und ein zweites Mal in der inkongruenten Bedingung (Farbe-Wort- Interferenz), wobei die Zeit und die Fehlerzahl erfasst wird.Die Resultate dieser Erhebung weisen in der inkongruenten Bedingung keinen signifikanten Unterschied auf, somit kann kein leistungssteigernder Effekt von Koffein nachgewiesen werden. In der neutralen Bedingung, die hohe Automatisierung beinhaltet hat die Zufuhr von Koffein durchaus einen Effekt, indem die Lesegeschwindigkeit deutlich schneller ist. Die erhobenen Daten legen den Schluss nahe, dass Koffein im alltäglichen Gebrauch zu einer verbesserten Aufmerksamkeitsleistung führt, jedoch bei komplexeren Aufgaben in dieser Dosierung keinen Vorteil verschafft.
Artikelnummer: 978-3-668-55017-9
Fr. 14.00
decrease increase
Teilen
Studienarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Psychologie - Arbeit, Betrieb, Organisation und Wirtschaft, Note: 1,7, FOM Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Düsseldorf früher Fachhochschule, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit untersucht, ob nach der Zufuhr von Koffein, die Leistung der Aufmerksamkeit signifikant höher ist. Zu diesem Zweck wird ein Basis Stroop-Test erstellt. Dazu werden 30 Probanden im Alter von 20-37 Jahren ausgewählt und einer der drei folgenden Testgruppen zugeordnet: Die erste "ohne Kaffee" bekommt kein Getränk verabreicht, die zweite Gruppe "Kaffee mit Koffein" bekommt eine halbe Stunde vor Testdurchführung 150ml koffeinhaltigen Kaffee mit circa 100mg Koffein verabreicht, sowie die dritte Gruppe "Placebo". Diese bekommt eine halbe Stunde vor Testdurchführung 150ml koffeinfreien Kaffee zur Einnahme. Getestet wird in zwei Durchgängen: Zuerst in der neutralen Bedingung (XXX-Reihen) und ein zweites Mal in der inkongruenten Bedingung (Farbe-Wort- Interferenz), wobei die Zeit und die Fehlerzahl erfasst wird.Die Resultate dieser Erhebung weisen in der inkongruenten Bedingung keinen signifikanten Unterschied auf, somit kann kein leistungssteigernder Effekt von Koffein nachgewiesen werden. In der neutralen Bedingung, die hohe Automatisierung beinhaltet hat die Zufuhr von Koffein durchaus einen Effekt, indem die Lesegeschwindigkeit deutlich schneller ist. Die erhobenen Daten legen den Schluss nahe, dass Koffein im alltäglichen Gebrauch zu einer verbesserten Aufmerksamkeitsleistung führt, jedoch bei komplexeren Aufgaben in dieser Dosierung keinen Vorteil verschafft.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Filters
Sort
display