Suchen

Eskapist: Randgestalt: Befreiung

In Relik, einer der übriggebliebenen Städte nach dem Krieg, häufen sich die Anschläge der Rebellen. In der stabilen Zone Veryal fordern die Gefechte gegen das Königreich immer mehr Opfer. Sichere Orte scheint es bald nicht mehr zu geben.

Während in beiden Realitäten ideologische Konflikte unaufhaltsam eskalieren, werden Janine, Nevio und Silas aus ihrem bisherigen Leben gerissen und ohne Gnade gezwungen, sich ihren eigenen Kämpfen zu stellen.

Waise, Insasse und Genie: Die Folgen der Entscheidungen, die sie treffen müssen, werden sie in ihren Albträumen verfolgen.

Welche Teile seines Geistes kann man beschützen, ohne andere unwiederbringlich zu zerstören? Und bleibt man sich selbst, wenn man zwischen Unschuld und Freiheit entscheiden muss?


Details

Verlag Books On Demand
Einband Kartonierter Einband (Kt)
Erscheinungsjahr 2020
Seitenangabe 520 S.
Meldenummer V103
Meldetext Folgt in ca. 5 Arbeitstagen
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen Paperback
Masse H19.0 cm x B12.0 cm x D3.1 cm 548 g
Artikelart M-Text
Reihe Randgestalt
Autor Eskapist
Artikelnummer: 978-3-7526-2924-8
Verfügbarkeit: Folgt in ca. 5 Arbeitstagen
Fr. 18.90
decrease increase
Teilen

In Relik, einer der übriggebliebenen Städte nach dem Krieg, häufen sich die Anschläge der Rebellen. In der stabilen Zone Veryal fordern die Gefechte gegen das Königreich immer mehr Opfer. Sichere Orte scheint es bald nicht mehr zu geben.

Während in beiden Realitäten ideologische Konflikte unaufhaltsam eskalieren, werden Janine, Nevio und Silas aus ihrem bisherigen Leben gerissen und ohne Gnade gezwungen, sich ihren eigenen Kämpfen zu stellen.

Waise, Insasse und Genie: Die Folgen der Entscheidungen, die sie treffen müssen, werden sie in ihren Albträumen verfolgen.

Welche Teile seines Geistes kann man beschützen, ohne andere unwiederbringlich zu zerstören? Und bleibt man sich selbst, wenn man zwischen Unschuld und Freiheit entscheiden muss?


Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Vorliegende Bewertungen
Top-Jungautor
Randgestalt: Befreiung - Ein Roman des Jungautoren Eskapist.
Die Geschichte spielt in einem Umgebungs-Mix aus den Genres Fantasy/Sci-Fi mit dystopischen Einflüssen und ist mehrteilig ausgelegt.
Der Inhaltsangabe auf der Rückseite des Covers möchte ich nichts hinzufügen da ich sonst ins Spoilern gerate. Zum Cover selber muss ich aber dies bemerken: Das Bild der jungen Frau finde ich absolut gelungen, spiegelt deren Vorgeschichte und Werdegang in dem Roman wider und bleibt während des Lesens der Geschichte stets vor dem inneren Auge haften.
Die Haupt- und Nebenfiguren sind glaubwürdig beschrieben, jede mit charakteristischen, zum Teil komplexen Zügen, Ängsten, Stärken und Schwächen, welche die Geschichte durchziehen und auch dadurch absolut authentisch erscheinen. Ich entwickelte sofort Sympathien oder Abneigungen für die einzelnen Charaktere und wollte unbedingt wissen wie die einzelnen Handlungsstränge weitergehen. Das hängt auch mit der Tatsache zusammen, dass jedes Kapitelende mit einem kleinen Cliffhanger ausgestattet ist, etwas, was ich so noch nie ein ganzes Buch lang beobachtet habe.
Einerseits ist man während der Lektüre jederzeit gut unterhalten, andererseits faszinieren die Aussagen einzelner Figuren derart, dass man gerne gleich philosophische Fragen dazu notieren möchte.
Ich finde den Roman spannend und unterhaltsam, mit einer erstaunlichen Fülle an interessantem Diskussionsstoff innerhalb der Leserschaft. Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Weiterführung der Geschichte.

Eine klare Leseempfehlung meinerseits👍🏼
Von: Renato Leuenberger | Datum: 30.07.2022 15:16
War die Bewertung hilfreich? Ja Nummer (0/0)

Über den Autor Eskapist

"Nein."
"Warum nicht?"
"Weil ich keine Lust darauf habe!"
Ich und Dave stehen auf seinem Balkon. Die Stimmung ist ausgelassen, fast alle sind angetrunken und wir stehen rauchend nebeneinander.
"Die Leute wollen sowas aber wissen. Das muss sein", sagt er in dieser Stimmlage, die signalisiert, dass er weiss, wovon er redet.
"Es geht doch um das verdammte Buch und nicht um mich! Der Autor ist tot, man, tot!", rufe ich aus und hebe dramatisch meine Arme. "Genau deswegen bin ich ja bei einem Self-Publishing Verlag, damit ich keine Scheisse machen muss, die mich weder interessiert, noch über Oberflächlichkeit hinausgeht."
Dave schnaubt ob meiner Ausführungen und grinst mich danach an. "Du bist einfach zu faul."
"Ja, das kommt auch noch dazu. Was soll ich denn da reinschreiben? Meinen tragischen Lebenslauf? Ein paar herbeikonstruierte Scheinwidersprüche?" Ich verstelle meine Stimme. "Eskapist gehört zu den Menschen, die in Baggypants zu Terminen geht, aber in Whatsapp deine Rechtschreibfehler korrigiert. Der ... ach, keine Ahnung ... Konservativismus hasst, aber jeden Tag dasselbe isst und auf Spontanität so reagiert, wie andere auf alkoholfreies Bier?" spotte ich und verdrehe meine Augen. "Ooohohoho, welch' Exzentrik der junge Autor an den Tag legt! Wie sympathisch! ... Cringe."
Dave schlägt sich die Hand auf die Stirn und stöhnt, als müsste er einem Teenager erklären, warum man auf einer Beerdigung keine Heavy Metal T-Shirts anzieht.

Weitere Titel von Eskapist

Filters
Sort
display