Suchen

Delay, Claude: Alberto und Diego Giacometti

Die verborgene Geschichte
Alberto und Diego Giacometti - ein Paar, lebenslänglich unzertrennlich. Keine Frau kann sie voneinander lösen, eine einzige Frau vereint sie: die Mutter. Albertos Lebenswerk - seine statischen, im Boden verankerten Frauen, seine Männer, die in den Abgrund laufen -, hätte dieses urzeitliche Werk entstehen können, wenn es Diego, den Rettenden, nicht gegeben hätte? Der binäre Rhythmus zweier verbrüderter Bildhauer im Pariser Exil, fern von den Bergen ihrer Heimat. Alberto, der Dunkle, und Diego, der Helle; Alberto, der pausenlose Erzähler und große Redner, und Diego, der Schweigsame; Alberto, das vereinnahmende Genie, von seinen Ängsten meteorhaft angetrieben, und Diego, der Beständige, Wohltuende, Albertos Kunsthandwerker, seine rechte Hand. Alberto wird weltberühmt, Diego bleibt vertraulich verborgen, bis zu seines Bruders Tod - dann erst breitet er die Flügel aus. Dieses Buch dringt tief in diese komplizenhafte Blut- und Schicksalsgemeinschaft ein. Es ist die erste Biographie über das Verhältnis der zwei berühmten Brüder. Das Buch wurde mit dem Prix de l`Essai de l`Académie française und dem Prix Cazes (Brasserie Lipp Paris) ausgezeichnet.

Details

Verlag Römerhof
Einband Fester Einband
Erscheinungsjahr 2012
Seitenangabe 288 S.
Meldenummer V111
Meldetext Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Untertitel Die verborgene Geschichte
Ausgabekennzeichen Deutsch
Abbildungen GB; mit s/w-Abbildungen, Raster,schwarz-weiss, Raster,schwarz-weiss, Raster,schwarz-weiss
Masse H22.0 cm x B14.5 cm x D2.5 cm 500 g; 288 Min.
Artikelart M-Text
Autor Delay, Claude
Artikelnummer: 978-3-905894-18-9
Verfügbarkeit: Lieferbar in ca. 5-10 Arbeitstagen
Fr. 29.00
decrease increase
Teilen
Alberto und Diego Giacometti - ein Paar, lebenslänglich unzertrennlich. Keine Frau kann sie voneinander lösen, eine einzige Frau vereint sie: die Mutter. Albertos Lebenswerk - seine statischen, im Boden verankerten Frauen, seine Männer, die in den Abgrund laufen -, hätte dieses urzeitliche Werk entstehen können, wenn es Diego, den Rettenden, nicht gegeben hätte? Der binäre Rhythmus zweier verbrüderter Bildhauer im Pariser Exil, fern von den Bergen ihrer Heimat. Alberto, der Dunkle, und Diego, der Helle; Alberto, der pausenlose Erzähler und große Redner, und Diego, der Schweigsame; Alberto, das vereinnahmende Genie, von seinen Ängsten meteorhaft angetrieben, und Diego, der Beständige, Wohltuende, Albertos Kunsthandwerker, seine rechte Hand. Alberto wird weltberühmt, Diego bleibt vertraulich verborgen, bis zu seines Bruders Tod - dann erst breitet er die Flügel aus. Dieses Buch dringt tief in diese komplizenhafte Blut- und Schicksalsgemeinschaft ein. Es ist die erste Biographie über das Verhältnis der zwei berühmten Brüder. Das Buch wurde mit dem Prix de l`Essai de l`Académie française und dem Prix Cazes (Brasserie Lipp Paris) ausgezeichnet.
Schreiben Sie Ihre eigene Bewertung
  • Nur registrierte Benutzer können Rezensionen verfassen
  • Schlecht
  • Sehr gut
Filters
Sort
display